Fallen Angels: Die Ankunft (Band 1) – J.R. Ward

J. R.  Ward - Fallen Angels - Die Ankunft

Inhalt:
„Seit Anbeginn der Zeit herrscht Krieg zwischen den Mächten des Lichts und der Finsternis. Nun wurde ein gefallener Engel dafür auserwählt, den Kampf ein für alle Mal zu entscheiden. Sein Auftrag: Er soll die Seelen von sieben Menschen erlösen. Sein Problem: Ein weiblicher Dämon macht ihm dabei die Hölle heiß …

Zugegeben, Jim Heron ist weit vom Idealbild eines himmlischen Kriegers entfernt. Sünde ist für ihn ein ziemlich dehnbarer Begriff, und Engel sind für ihn eine Biker-Gang oder Blondinen im Negligé. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er zu einem „Gefallenen Engel“ ernannt wird, der auf der Erde die letzte Schlacht gegen die Mächte der Finsternis schlagen muss. Dafür soll er sieben Menschen erlösen. Dass sein erster „Fall“, ein skrupelloser Geschäftsmann, nicht nur seine Seele an die dunkle Seite verkauft hat, sondern sich auch noch in eine turbulente Affäre verwickelt, macht es für den Engel nicht einfacher. Und dann wird auch noch ein Dämon ausgesandt, um Jims Pläne zu vereiteln – eine weibliche Furie in hautengem Lederdress, mit heißen Kurven und einem Blick wie aus Feuer. Ob Jim will oder nicht, der finale Kampf zwischen Finsternis und Licht ist eröffnet …“

Jim und Vin könnten nicht unterschiedlicher sein. Vin schwimmt in Geld und schmeißt auch gerne damit um sich herum. Sei es der Ring für Zweimillionen für seine Freundin oder die riesen Wohnung, die er bauen lässt.
Jim hingegen arbeitet hart, auf dem Bau, für sein Geld und kann sich nur eine Absteige leisten.
Die Wege der beiden kreuzen sich erstmals, als Vin Jim für den Bau seines neuen Heims beauftragt.
Nach seiner Geburtstagsfeier, die er mit zwei Freunden in einer etwas anderen Kneipe verbringt, verfolgt ihn eine umwerfende Frau, die ihn verführt. Das dumme: Am nächsten Tag kommt diese Frau in Begleitung seines Auftragsgebers auf den Bau. Jim ist so perplex, dass er stolpert und wird von einem Stromschlag erfasst, den er nicht überlebt.

Im Krankenhaus kriegt er Besuch von 4 merkwürdigen Engeln besucht, die ihn ganz schön verwirren. Er soll ein Auserwählter sein, der die Seelen von 7 Menschen retten soll.
Sein erster „Auftrag“ ist Vin.

Meine Meinung:
Da ich Black Dagger liebe, musste ich einfach zugreifen, als ich das Angebot für die ersten drei Bände von Fallen Angels bekam.
Ich war zwar nicht sofort so begeistert, da die Erwartungen sehr hoch lagen, aber nach und nach konnte ich mich mit der neuen Reihe anfreunden und bin nun gespannt auf die Fortsetzung.

Fazit:
An J.R. Ward kommt man einfach nicht vorbei

Leseratte_3_Punkte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s