Leopardenblut – Nalini Singh

Psy Changeling - Leopardenblut - Nalini Singh - Egmont LYX

Inhalt:
„In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur.“

In der neuen Welt, die Nalini Singh erschaffen hat, gibt es zwei verschiedenen „Rassen“, die diese beherrschen wollen. Auf der einen Seite gibt es die Medialen, zu denen Sascha gehört. Die Medialen haben eigentlich kein Empfinden. Bei ihnen gibt es keine Gefühle, Wünsche etc. Sie haben ein vorbestimmtes Leben, in dem es keine Abweichung geben sollte. Man könnte sie auch als menschliche Maschienen beschreiben. Auf der anderen Seite gib es genau das Gegenteil der menschlichen Art. Die Gestaltwandler, die sehr viel leidenschaft, Liebe und Gemeinschaftsinn haben.
Die junge Sascha scheint anders zu sein. Sie hat einen „Defekt“, den sie gründlich vor ihrer Mutter und den anderen Medialen versteckt, denn sie möchte auf gar keinen Fall neutralisiert werden. Sie entwickelt Gefühle, die sie eigentlich nicht haben dürfte und die ihr sehr gefährlich werden können. Sie ist sehr verwirrt und weiß nicht mehr, wo sie eigentlich hin gehört.
Ihre neue Aufgabe, bei der sie auf den Gestaltwandler Lucas (der Anführer der Dark Rivers) trifft, macht es nicht gerade einfacher. Im Gegenteil, ihre Gefühle überhäufen sie. Sie verliebt sich und lässt sich auf ein sehr gefährliches Spiel ein.

Meine Meinung:
Schon lange schleiche ich um die Bücher von Nalini Singh herum. Jetzt habe ich mich endlich heran getraut und bin vollends begeistert. Die aussergewöhnliche Sascha und verführerische Lucas haben mich in ihren Bann gezogen und haben dafür gesorgt, dass mein SuB dank der Folgebände wieder deutlich gewachsen ist.
Nalini Singh ist es gelungen, eine Welt zu schaffen, die den Leser begeistert und nicht mehr los lässt. Ein ungewöhnliche Liebesgeschichte, die das Herz berührt und wirklich liebevoll umgesetzt wurde. Dazu eine angemessene Portion Erotik, die das ganze noch spannender und gefühlvoller macht.

Fazit:
Ich kann dem Buch gar nicht gerecht werden. Es ist eine wunderbare Entdeckung, für die ich sehr dankbar bin und ich freue mich schon sehr, mehr von dieser bezaubernden, spannenden, harten und doch liebevollen Welt kennen zu lernen.
Ganz klar: Leseratte_5_Punkte und eine „lesenmüssen“ Empfehlung!

.

Advertisements

5 Gedanken zu „Leopardenblut – Nalini Singh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s