Zeitsplitter – Christin Terrill

Cover
Inhalt:
„Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.
Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich …

Die Geschichte beginnt in der Zukunft. Em, die damals die glückliche Marina war und Finn, den sie in ihrem „früheren“ Leben nicht mochte, weil sie Angst hatte, dass er ihr ihren besten Freund und den Menschen den sie über alles geliebt hat, wegnimmt, sind in Gefangenschaft und werden tag täglich gefoltert. Das Leid ihres jetzigen Freundes Finn kann sie viel schwerer ertragen als ihre eigenen Schmerzen. Als sie die Hoffnung schon fast aufgegeben hat, findet sie unter dem Abfluss eine Botschaft, die sie in der Vergangenheit geschrieben hat. So merkwürdig das auch klingen mag, macht die Botschaft ihr klar, dass Finn und sie schon öfters in die Vergangenheit geflohen sind, um Ereignisse zu verhindern, die die Menschheit schrecklich verändert haben. Ausserdem möchte Em Marina davor bewahren, was sie selbst durchmachen musste.

Weiter geht es in der Vergangenheit, in der wir die unbeschwerte Marina kennen lernen. Sie berichtet von ihrem sorglosen Leben und ihrer heimlichen Liebe zu dem Nachbarsjungen und langjährigem besten Freund James.

Finn und Em gelint es erneut in die Vergangenheit zu reisen. Auch wenn es Marina das Herz zerreißen würde, ist ihr Ziel, den Menschen zu töten, den Marina über alles liebt.

Meine Meinung:

Ich habe sehr widersprüchliche Meinungen über Zeitsplitter gehört und war gespannt, wie und ob ich mich in der Geschichte festlesen kann. Und ich muss sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich immer weiter lesen musste, weil ich gespannt darauf war, ob es Finn und Em gelingt, die schreckliche Zukunft zu verändern.

Marina, die in der Zukunft nur noch Em genannt wird, ist durch die Ereignisse ein ganz anderer Mensch geworden. Wäre man nicht der äußere Betrachter, würde man nie erraten, dass Marina und Em die gleiche Person sind. Sie sind komplett unterschiedlich. Die beliebte Marina, die den klugen James als Freund hat und ein unbeschwertes Leben führt. Und die gefangene starke Em, die für ihre Freiheit und ihre Liebe für Finn kämpfen muss.
Ich mag Zeitreisen und mir hat es sehr gut gefallen, dass man abwechseld in der Zukunft und der Vergangenheit lesen konnte. Es war spannend, aber nicht verwirrend, was dafür sorgte, dass ich das Buch leider viel zu schnell beendet hatte.
Interessante unterschiedliche Charaktere, in die man sich sehr gut hinneinversetzen und mit ihnen mitfühlen kann.
Ich habe sehr mit Em und Finn mitgefiebert und finde die Liebesgeschichte zwischen all dem Drama sehr schön.
Ich habe etwas anderes erwartet, war aber trotzdem begeistert und bin gespannt auf den Folgeband, wobei ich mir nicht so ganz vorstellen kann, dass dieser genauso interessant wird….

Fazit:
Durchaus lesbar!
Leseratte_5_Punkte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s