Mein Herz zwischen den Zeilen – Jodi Picoult&Samantha van Leer

Cover

Inhalt:
»Hilf mir« – Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden?“

Meine Meinung:
Jodi Picoult ist eine meiner lieblings Autoren und ich hab sehr viele Bücher von ihr verschlungen. Nun hat sie ein neues Projekt gestartet. Ihre Tochter hatte eine neue Buchidee und die beiden haben diese gleich in  die Tat umgesetzt. Ich finde es sehr toll, dass sich Jodi Picoult diesem Abenteuer gestellt hat. Man merkt aber auch, dass dieses Buch deutlich von ihren anderen abweicht und dass da die Gedanken des Kindes überhand gewinnen.
Delilah kann das Märchen, dass sie sich in ihrer Schulbibliothek ausgeliehen hat, einfach nicht mehr aus der Hand legen. Sie liebt diese Geschichte und lässt sich auch von ihrer Mutter nicht davon abbringen diese immer und immer wieder zu lesen. Sie ist fasziniert von Oliver, dem Prinzen dieses Buches und fühlt sich sehr verbunden mit ihm. Als er dann auch noch mit ihr spricht und sie bittet, ihm zu helfen, ihn aus diesem Buch zu befreien glaubt sie erst nicht richtig zu hören. Wie denn auch? Da spricht ein Charakter aus einem Märchen zu dir. Nach und nach kann sie aber gar nicht mehr ohne Oliver. Immer wieder schlägt sie Seite 43 auf, durch die sie mit ihm reden kann.
Oliver hat genug von diesem Märchen. Immer wieder wenn ein Leser das Märchen aufschlägt, ist er gezwungen dieses immer und immer wieder durchzuspielen. Er hat genug davon gefangen zu sein und möchte dem endlich entfliehen. Delilah und er verlieben sich ineinander und beide wünschen sich nichts sehnlicher, ihn endlich aus diesem Buch rauszuholen. Doch wie können sie das anstellen? Sie überlegen und versuchen, aber irgendwie scheint nichts richtig klappen zu wollen. Ich kann mir vorstellen, wie zermürbend das für die beiden ist. Delilah wird eh von keinem ernst genommen, weil alle sie für verrückt halten. Verständlich, denn nur sie kann Oliver hören. Die beiden wollen trotz der ganzen Enttäuschungen nicht aufgeben und es ist sehr amüsant zu sehen, wie die beiden einen Weg finden wollen. Schaffen sie es irgendwann sich gegenüber zu stehen und Oliver aus dieser tristen Routine zu befreien?
Ich hatte während des Lesens gemischte Gefühle. Einerseits war es amüsant und spannend mit anzusehen, auf der einen Seite aber irgendwie auch immer das gleiche und schon sehr Teeny gerecht.  Es ist etwas anders, keine Frage, aber doch habe ich mir ein bisschen mehr erhofft. Ich finde es aber trotzdem großartig, dass Jodi Picoult ihrer Tochter dieses Buch ermöglicht hat und das hat meine hohe Anerkennung. Das mit berücksichtigt muss ich es dann doch höher einstufen.

Fazit:
Verträumte Teenyvorstellungen von Liebe über alle Grenzen. Eine gute Idee, teilweise aber zu langgezogen und es kann leider gar nicht mit Jodi Picoults anderen Werken konkurieren. Nichts desto trotz gebe ich für die Idee, die Umsetzung und der Idee einer Jugendlichen
Leseratte_4_Punkte

Vielen Dank an Bastei Lübbe, dass ich dieses Manuskript vorablesen durfte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s