Der gefangene des Himmels – Carlos Ruiz Zafon

Der Gefangene des Himmels
Inhalt:
„In ›Der Gefangene des Himmels‹ stürzt Carlos Ruiz Zafón den Leser in ein großes Abenteuer in Barcelona, dem geheimnisvollen Herz seiner Romane, die weltweit zu Bestsellern wurden. Das Schicksal Fermíns, der als charmanter Herumtreiber zum tragischen Opfer finsterer Intrigen wird, ist die dunkle Feder des gewaltigen Uhrwerks, das den Erzählkosmos von Carlos Ruiz Zafón antreibt.

Barcelona im Jahre 1957.  Es ist kurz vor Weihnachten. Daniel Sempere ist bereits mit Bea verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Fermin steht kurz vor seiner Hochzeit. Die Verkaufszahlen im Buchladen sehen sehr schlecht aus. Daniel Sempere ist alleine in dem Buchladen seines Vaters, als eine unheimliche humpelne Person den Laden betritt. Er lässt sich nicht davon abbringen ein sehr teures Exemplar von „Dem Grafen von Monte Christo“ zu kaufen. Dafür gibt er sogar 100 Peseten, die weitaus mehr sind, als Sempere für das Buch verlangt. Anstatt das Buch mitzunehmen hinterlässt er eine verwirrende Widmung: „Für Fermin Romero de Torres, der von den Toten auferstanden ist und den Schlüssel zur Zukunft hat.“ Fermin ist ein angestellter des Ladens. Daniel macht sich auf die Suche nach Antworten.
Rückblickend erfahren die Leser, wie es Fermin damals als Gefangener ergangen ist. In der Festung Montjuic lernt er den Autoren David Martin kennen. David war damals in Daniels Mutter Isabella verliebt und in der folgenen Erzählung gibt es immer mehr Schnittpunkte zwischen David, Fermin und Daniels Leben…

Meinung:
Als ich damals „Der Schatten des Windes“ gelesen habe, war ich verzaubert von der Geschichte um Sempere und Fermin und vor allem von dem Friedhof der vergessenen Bücher. „Der Schatten des Windes“ ist ein Buch, was mir sehr im Gedächtnis geblieben ist. Jedesmal wenn ein neues Buch von Carlos Ruiz Zafon raus kam, war ich begeistert. Mir war gar nicht klar, dass das eine Tetralogie ist. Zafon schreibt, dass man die Bücher alle unabhängig voneinander lesen kann, aber ich würde empfehlen, die Reihenfolge beizubehalten, damit man nicht einfach so in die Geschichte geworfen wird. Wäre „Der gefangene des Himmels“ mein erstes Buch von Zafon gewesen, wäre ich wahrscheinlich total begeistert gewesen. Doch da er mit den beiden Vorgängern die Messlatte so hoch gelegt hat, kann ich nachvollziehen, warum Zafonfans enttäuscht sind. Ich selbst bin nicht enttäuscht, ich hatte hier auch sehr viel Spaß beim lesen, jedoch muss ich auch zugeben, dass es an die anderen Bücher nicht heran kommt. „Der Schatten des Windes“ ist einfach nicht zu übertreffen. Die Geschichte ist diesmal für Zafon einfach viel zu einfach gestrikt. Daher kann ich auch nicht viel mehr dazu sagen. Ich hoffe, dass das Finale der Reihe wieder so wunderbar ist, wie ich es von Zafon gewohnt bin.

Fazit:
Ein nettes Buch, das ich gerne gelesen habe. An Zafons Meisterwerk „Der Schatten des Windes“ kann man es jedoch leider nicht messen. Ich freue mich auf den letzten Band der Tetralogie und hoffe, dass es an dem Zauber des Anfangs anschließt.

Advertisements

2 Gedanken zu „Der gefangene des Himmels – Carlos Ruiz Zafon

  1. Hey,

    ich darf nicht immer so viel Zeit auf fremden Blogs verbringen. Das werde ich nur immer wieder dran erinnert, was ich mir eigentlich alles vorgenommen habe und doch niemals alles schaffen werde. Den Zafron möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen. Bisher kenne ich nur „Marina“ von ihm.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    • Dann musst du unbedingt „Der Schatten des Windes“ lesen, das ist so ein wunderschönes Buch. „Der gefangene des Himmels“ war bisher mein 4. von ihm. Da soll anscheinend noch einer kommen. Marina gehört ja nicht zu der Tetralogie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s