Totenkind – Krystyna Kuhn

Beginnend auf Solowki, einer Klosterinsel in Russland. Sascha Rebko, ein junger Polizeibeamter wird zu einem erschreckenden Fall hinzugezogen. In den Katakomben des Inselklosters wurden viele Skelette junger Frauen gefunden. Manche schon älter, manche erst ein paar Jahre dort. Die Mädchen waren alles sehr jung und waren schwanger oder haben bereits ein Kind geboren.
In Frankfurt macht Myriam Singer, die Staatsanwältin, Bekanntschaft mit einem jungen Mädchen. Sie scheint die Kleine zufällig auf der Straße zu treffen. Doch diese läuft ihr hinterher und steht plötzlich vor Myriams Tür. In der Hand eine Tüte mit dem Schädel ihrer Mutter. Myriam findet einen Zettel mit der Aufforderung: „Sorge dich um Maja.“ Da das Kind nicht spricht, steht Myriam vor einem Rätsel, Die versucht herauszukriegen, woher das Kind stammt und vorallem wer die tote Mutter ist.

Eigentlich habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Ich habe bereits „Wintermörder“ gelesen, was mich davon überzeugt hat, dass Krystyna Kuhn nicht nur Jugendbücher schreiben kann. Ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Buch sehr enttäuscht hat. Die Geschichte war teilweise sehr verworren. Das andauernde Switchen zwischen Russland und Frankfurt machte es schwer, sich richtig auf die Geschichte einzulassen. Ich habe versucht, mich auf die Protagonistin einzulassen, doch wenn ich grade ein wenig Sympathie entwickeln konnte, wurde plötzlich wieder gewechselt. Gegen Ende ist es mir einfacher gefallen. Ich habe mich über die Entwicklung von Myriam gefreut, grade dachte ich, ich komme in die Geschichte rein und dann war es auch schon vorbei.
Ich finde die Grundgedanken zu diesem Buch sind sehr gut und man hätte eine packende Geschichte daraus machen können, doch das ist leider nicht geschehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s